Massagen für Ihr Wohlbefinden

Berührung für Körper und Seele

Die Haut ist das größte Organsystem und neben dem Gehirn vielleicht das wichtigste Organ. (Ashley Montagu, Anthropologe)

Massagen sind seit jeher eine bewährte Methode zur Steigerung des Wohlbefindens und zur Linderung von Beschwerden verschiedester Art. Deshalb wird in diesem Zusammenhang gerne auch der Begriff „alternative Medizin“ verwendet, als Ergänzung zur Schulmedizin. Das ist sicherlich zu weit gegriffen, doch eine gewisse Wahrheit steckt schon darin. Denn während in unserer abendländischen Tradition der Arzt eigentlich ein Heiler ist, dessen Tätigkeit erst beginnt, wenn ein gesundheitliches Problem auftritt, sieht ihn etwa die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) eher als Helfer, der die Gesundheit der Menschen erhalten soll, so dass ein Problem gar nicht erst entsteht.

Es lohnt sich somit immer, die Traditionen anderer Kulturen zu berücksichtigen. Shiatsu stammt aus Japan, Lomi-Lomi Nui aus Hawaii. Beide dienen der Stärkung der Abwehrkräfte und allgemein der Prävention von Krankheiten. Wichtig ist aber, dass sie nach jeder Behandlung das eigene Wohlbefinden mehr und mehr steigern.

Shiatsu

Shiatsu

Shiatsu ist eine spezielle Massageform aus Japan, bei der hauptsächlich mit Findern und Hanflächen sanfter Druck auf der Körperoberfläche, auf Akupunkturpunkten und entlang der Meridiane ausgeübt wird. Dehnungen, Lockerungen und Rotationen der Gelenke sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil dieser Methode.

Klicken Sie weiter und lesen Sie mehr zum Thema Shiatsu

Lomi Lomi Nui

Lomi Lomi Nui

Lomi Lomi Nui löst Spannungen und Blockaden auf körperlicher und seelischer Ebene  und stellt die Harmonie von Körper, Geist und Seele wieder her. Lomi Lomi Nui ist somit eine ganzheitliche Behandlungsform, die zu einem einzigartigen Wohlbehagen im Innen und im Außen führen kann.

Klicken Sie weiter und lesen Sie mehr zum Thema Lomi Lomi Nui