Shonishin

Kinderakupunktur wie streicheln
Shōnishin ist eine in Japan entwickelte Form der nicht-invasiven Akupunktur in erster Linie  für Babys und Kinder. Sie dient zum einen zur Prophylaxe und Gesunderhaltung, zum anderen zur Behandlung von Störungen und Erkrankungen.
Aufgrund der außerordentlich guten Behandlungsergebnisse verbrietete sich Shōnishin auch außerhalb Japans, zunächst in Australien, den USA und Kanada, dann innerhalb Europas.

Die Vorteile von Shōnishin sind leicht erklärt:

Es wird keine Nadeln verwendet!

Anstelle von Nadeln wird bei Shōnishin mit einem nadelähnlichen Instrument gearbeitet, ohne zu stechen oder die Haut zu verletzen. Angewendet werden Streich-, Druck-, Vibrations- und Klopftechniken an bestimmten Körperarealen, Meridianabschnitten und Akupunkturpunkten.

Behandelt werden Babys, Kleinkinder, Kindergarten-/Schulkinder und Erwachsene mit Nadelangst oder sehr sensible Erwachsene, die auf den Reiz eines Akupunkturnadelstichs überreagieren.
Shonishin

Die Behandlungsdauer ist sehr kurz!

Wie in der Homöopathie ist bei Shōnishin weniger mehr! Trotz minimaler Reize ist die Therapie sehr effektiv. Die Behandlung ist umso erfolgreicher, je weniger gemacht wird.

Die reine Behandlungszeit beträgt bei Babys weniger als fünf Minuten und steigert sich mit zunehmendem Alter auf bis zu zehn Minuten bei großen Kindern und Erwachsenen.

Shōnishin wird bei akuten Beschwerden in der Regel ein- bis zweimal wöchentlich durchgeführt. In seltenen Fällen, wie zum Beispiel bei Schreibabys, wird täglich behandelt. Bei chronischen Beschwerden wird wöchentlich oder alle zwei Wochen behandelt. In manchen Fällen kann es nach den Behandlungen zu einer Erstverschlimmerung kommen, die aber rasch abklingt.

Die Shōnishin-Behandlung wird als sehr angenehm empfunden, ist effektiv, nimmt wenig Zeit in Anspruch und ist daher für Babys und Kinder sehr gut geeignet.
Shonishin
Shonishin

Die Behandlungsschwerpunkte sind vielfältig:

Säuglinge: Schlafstörung, Verdauungsprobleme (Verstopfung, Durchfall), Drei-Monats-Koliken, Trinkschwäche, Saugprobleme, motorische Unruhe, Entwicklungsverzögerung, Schreibaby, Säuglingsasymmetrie (sog. KISS-Syndrom – Kopfgelenk induzierte Symmetrie-Störung), Unterstützung der Mutter-Kind-Bindung
Kleinkinder: Infektanfälligkeit, Bronchitis, Schlafstörung, Verdauungsprobleme (Verstopfung, Durchfall), Essstörungen, Koliken, Mittelohrentzündung, motorische Auffälligkeit, Neurodermitis, Pseudokrupp, nächtliche Angstzustände, Entwicklungsauffälligkeit/ -störung
Kindergartenalter: Abschiedsschmerz, Allergie, Asthma, Bauchschmerzen, Bronchitis, Entwicklungsverzögerungen, Neurodermitis, Lähmung, Paukenerguss, Schlafstörungen, Wahrnehmungs-/Verhaltensauffälligkeit, Infektanfälligkeit, Ängstlichkeit, Dauerschnupfen, emotionale Unausgeglichenheit
Schulalter: ADS/ADHS, Allergie, Asthma, Bettnässen, Haltungsstörung, Infektanfälligkeit, Kopfschmerz, Schlafstörung, Schulangst, Schulkopfschmerz, Wahrnehmungs-/Verhaltensauffälligkeit
Erwachsene: Harninkontinenz / Reizblase, Narbenbehandlung, Rückbildungsstörungen, Schulter-/ Nackenbeschwerden, Schwangerschaft, alternative Behandlung bei Erwachsenen mit Nadelangst oder sehr sensiblen Erwachsenen, die auf den Reiz eines Akupunkturnadelstichs überreagieren.

Senioren: Demenz, Vereinsamung

Kosten:
1 Einheit Shōnishin für Babys bis zu 1 Jahr: EUR 10,00
1 Einheit Shōnishin für Kinder ab 1 Jahr: EUR 20,00
1 Einheit Shōnishin für Erwachsene: EUR 30,00